Elfe am Mainufer

Was für ein göttlicher sonniger Tag und das Ende November! So konnte ich am Anfang etliche Bilder nur mit dem vorhandenen Sonnenlicht machen.

Ein langes schwarzes Kleid im Gothic-/Mittelalter-Stil hatte ich für dieses Shooting bei E-Bay erstanden und war sehr begeistert von der Qualität: Es ist aus richtig dickem, warmem Samtstoff, so dass man es auch in der kälteren Jahreszeit sehr gut outdoor nutzen kann. Alle anderen Requisiten brachte Model “Xalessa” mit: ein schwarzes Korsett, Elfenohren und rote Kontaktlinsen – als Cosplayerin besitzt sie so etwas, und sie machte sich ein super Make-up. Am Main kam Xalessa spontan auf die Idee, Schuhe und Strümpfe auszuziehen und mit den Füßen im Wasser zu plantschen, das trotz der Sonne natürlich kalt war. Anschließend nahm sie Ballettposen ein – ich war beeindruckt!

Noch am Vortag hatte ich die Location am Main gecheckt und freudig festgestellt, dass dort ein Schwanenpaar ganz nah am Ufer herumpaddelte. Das wollte ich gern mit auf einigen Bildern haben, aber es war weit entfernt. Wir haben dann versucht, die Schwäne mit eingeweichten Brotstückchen anzulocken und als ich den Plan schon aufgegeben hatte, kamen sie doch noch.

Als die Sonne langsam hinter den Häusern auf der gegenüber liegenden Seite unterging, war dies perfekt für Gegenlichtaufnahmen mit “Lense flares“. Zum Schluss wollte ich unbedingt noch Nebelbilder haben. Zuvor hatte ich schon mit Rauch experimentiert, um den Nebeleffekt zu erzeugen – das kann ganz gut wirken, ist aber schwer kontrollierbar und der Rauch verfliegt ja auch schnell.  Also habe ich hier mit einer “Butterlinse” gearbeitet und festgestellt: weitwinklig wirkt es eher wie eine Vignette und nicht wie echter Nebel, aber ab 50 mm kommt der Effekt gut.

Es war ein rundum gelungenes Shooting, bei dem wir innerhalb von nur 2 Stunden ganz viele verschiedene Motive und Lichtstimmungen umsetzen konnten.

Wie schon so oft stand mir Erik als “Lichtmacher” zur Verfügung und beiden, Model und Assistent, möchte ich hier sehr herzlich danken!

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>