Extravagantes Styling in schwarz-weiß

Auf die Idee brachte mich ein Blumenstrauß, den ich geschenkt bekam. Er war in eine stabile transparente Folie eingepackt, bei der mir sofort einfiel, dass man daraus einen Kragen machen könnte. Außerdem enthielt er Perlhuhnfedern. Als die Blumen verwelkt waren, habe ich diese herausgenommen und vor dem Spiegel damit herumprobiert. Dabei stellte ich fest, dass es richtig cool aussieht, wenn man sie unter die Augenbrauen hält, also dort hin, wo sonst der Lidschatten hinkommt. So entstand vor meinem inneren Auge immer konkreter ein Bild: ein Model mit dem Folienkragen, den Federn, Make-up und Outfit in schwarz-weiß, und das vor einem roten Hintergrund. Eine dunkelrote Hauswand habe ich gleich vor der Haustür.

Und auch im Flur vor den Glasbausteinen wollte ich Bilder machen. Dort kommt aufgrund des hellen Hintergrunds der Folienkragen zwar nicht so zur Geltung, aber das Licht – Sonnenlicht von hinten, Blitzlicht von vorn – gefiel mir gut. Das erste Bild in der Galerie ist nur mit dem vorhandenen Licht aufgenommen.

Model Celia war klasse – sie erwies sich als echter Posing-Profi mit einer Super-Körperspannung. Und auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen… aber Erik als “Lichtmacher” kann man gar nicht oft genug lobend erwähnen!

Das Make-up hatte ich zuvor an mir selbst ausprobiert. Die Lippen exakt zu schminken war nicht so einfach, die Federn ließen sich mit Hautkleber aber ganz schnell und easy befestigen und ebenso problemlos wieder entfernen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>