Klein und lichtstark – 50 mm Festbrennweite

Bisher hatte ich immer mit Zoom-Objektiven gearbeitet – da habe ich mehr Möglichkeiten und muss nicht ständig das Objektiv wechseln. Kürzlich hat Erik mir aber das Nikon AF NIKKOR 50mm f/1.8D empfohlen. Da es nur etwas über 100 € kostet, habe ich es auch gleich bestellt – und was soll ich sagen, der Tipp war klasse!

Abgesehen davon, dass es schnuckelig klein und leicht ist, bin ich ganz begeistert von der Lichtstärke. Ihr habt ja sicher schon gemerkt, dass ich am liebsten ohne Stativ unterwegs bin. Gerade bei Veranstaltungen, wo es oft darauf ankommt, schnell eine Situation einzufangen, kann ich nur mit der Kamera einfach spontaner und beweglicher reagieren – und nehme auch nicht so viel Platz weg.

Bei der IPM (Internationale Pflanzenmesse) in Essen hatte ich nun die Gelegenheit, meine neue Optik auszuprobieren. Und konnte auch bei schlechten Lichtverhältnissen mit weit geöffneter Blende erstaunlich gute Ergebnisse erzielen.

Spannend ist daneben die Tiefenunschärfe durch die große Blendenöffnung. Der Schärfebereich bei Nahaufnahmen ist sehr gering, so dass man genau darauf achten muss, auf welches Detail man scharf stellt (bei einem Portrait wäre es z. B. blöd, wenn die Nase scharf ist, die Augen aber unscharf sind). Der Hintergrund verschwindet komplett in der Unschärfe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>