Portraits mit Schmetterlingen und Goldrute

Nun kamen meine blauen Schmetterlinge zum Einsatz, an einem wunderbar sonnigen Spätsommertag Anfang September – perfektes Shooting-Wetter. Und Model Charys passte auch ganz wunderbar.

Zuvor hatte ich ein passendes “Schmetterlings”-Make-up für die Augen im Internet gefunden und wollte dies anhand der Vorlage umsetzen. Das war aber gar nicht so einfach wie es aussah, vor allem, weil mein schwarzer Eyeliner sich dafür nicht gut eignete – die Spitze war zu weich und beweglich. Zum Glück hatte Charys das richtige “Werkzeug” dabei und bekam es super hin.

Ich hatte mir ein Feld ganz in der Nähe ausgesucht, wo jede Menge Goldruten blühten. Zusammen mit dem Schmetterlingen und dem darauf abgestimmten blauen Kleid des Models ergab dies einen schönen Komplementätkontrast zwischen blau und gelb.

Zuerst nutzte ich das vorhandene Licht, fotografierte  also mit der Sonne und dann in der Gegenrichtung mit Sonne von hinten und Blitzlicht von vorn.  Rote Haare leuchten im Gegenlicht besonders wirkungsvoll, finde ich. Auch die verblühten Disteln mit ihren weichen, hellen Puscheln kamen dabei gut zur Geltung. Die Schmetterlinge ließen sich mit dem Draht auf der Rückseite an Zweigen u. a. befestigen oder mit Mastixkleber auf die Haut kleben. Außerdem hatte ich kurz vorher noch spontan eine Lichterkette mit blauen und gelben Blüten erstanden, bei der die LED-Lämpchen zwar viel zu schwach waren, um bei Tageslicht überhaupt erkennbar zu sein, aber die Blüten wirkten auch ohne Beleuchtung.

Charys ist sehr apart und super fotogen und ich freue mich über die schönen Ergebnisse dieses tollen Nachmittags.

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>