Tücher, Maske und Spiegel

- das waren die “Zutaten” dieses Shootings, zu dem natürlich als Hauptsache das Modell gehörte. Ein Shooting mit “Goldlöckchen!” war schon länger geplant und wir wollten auf jeden Fall “etwas mit Tüchern” machen. Ich hatte darüber hinaus eine Maske im venezianischen Stil, von der ich mir vorstellen konnte, dass sie ihr gut steht – und so war es auch.

Und es kam endlich auch der große Spiegel, den Erik und ich mal im Sperrmüll entdeckt hatten und der schon monatelang im Keller stand, zum Einsatz. Gerade in Kombination mit der Maske finde ich die Spiegel-Bilder sehr spannend.

Die Zusammenarbeit mit “Goldlöckchen!” war sehr produktiv , so dass wir innerhalb recht kurzer Zeit verschiedene Bildideen umsetzen konnten – danke Dir! :-)

Das Ganze fand indoor statt, wobei ein Blitzlicht für die Belichtung völlig ausreichte. Der Platz in unserem “Wohnzimmer-Studio” ist begrenzt, was es nicht ganz einfach macht, den richtigen Bildwinkel und -ausschnitt zu finden. Aber es hat funktioniert  – hier die Ergebnisse:

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>