Zu alt für Fotos?

Neulich saßen wir mit ein paar Leuten abends bei einem Glas Wein zusammen. Das Gespräch kam auf meine Foto-Projekte. „Eigentlich würde ich das ja auch gern mal machen“, sagte eine Bekannte, „aber ich bin doch zu alt, ich werde demnächst fünfzig“.

Hallo? Sind Fotos nur etwas für junge Menschen?

Das, was wir täglich in den Medien und in der Werbung sehen, prägt – bewusst oder unbewusst – unser Schönheitsideal. Und was wir da sehen, sind perfekte Gesichter und perfekte Körper.

Wir sollten uns aber darüber im Klaren sein, dass diese Bilder nicht die Realität zeigen.

Bevor da ein Fotograf auf den Auslöser drückt, war schon stundenlang ein/e Visagist/in am Werk. Dann kommt die entsprechende Beleuchtung, Perspektive etc. in der Aufnahmesituation dazu. Und anschließend wurden die Bilder noch einmal gründlich mit einem Bildbearbeitungsprogramm nachbearbeitet. Da werden selbst kleinste Fältchen wegretuschiert…

Zum Glück ändert sich gerade etwas – die Zeiten des Jugendlichkeitswahns gehen allmählich zu Ende. Bedingt durch den demographischen Wandel entdecken sogar die Konsumgüterindustrie und Hollywood die „Silver Agers“. In diesem Jahr kürte das people-Magazin Madeleine Stowe (53 Jahre) zu einer der zehn schönsten Frauen der Welt. Jamie Lee Curtis (Baujahr 1958) ist ungeliftet schön, Meryl Streep (Baujahr 1949) eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen. Sharon Stone ist auch mit 54 ein Sexsymbol, ebenso wie in Deutschland Iris Berben (62 Jahre).

Und für mich persönlich sind ganz junge, glatte Gesichter, mögen sie noch so schön sein, ein unbeschriebenes Buch. Gesichter, die Reife und Erfahrung ausstrahlen und Falten, die vom Leben erzählen, finde ich viel spannender.

Hier zwei Schnappschüsse, von einer Nachbarin und auf einer Messe. Ich denke, sie zeigen, dass Wärme und Herzlichkeit ebenso schön sind wie graue Haare es sein können.

Unabhängig vom Alter ist auch immer wieder gern genommen ist die Aussage „Ich bin nicht fotogen!“ Dazu demnächst eine kleine Serie mit Tipps & Tricks für Models!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>