Noch mal Losinj: Tierportraits

Ein Themenschwerpunkt beim Fotografieren auf der Insel Losinj lag für mich auf Tieraufnahmen. Die Fauna  ist natürlich nicht so spektakulär wie beispielsweise bei einer Safari in Afrika – allgegenwärtig sind die Möwen, gelegentlich sieht man aber auch Kormorane. Häufig findet man kleine Eidechsen, die sich auf den Steinen sonnen, Schmetterlinge und andere Insekten. Aber auch diese Tiere finde ich spannend.

Ja, es gibt auch Delfine und etliche Anbieter von Bootsausflügen, bei denen die Touristen aufs Meer hinaus gefahren werden und dort vielleicht Delfine sehen. Wir haben uns im Lošinj Marine Education Centre über die Delfinpopulation und deren Erforschung informiert – näheres hierzu unter: www.blue-world.org – und beschlossen, auf den Ausflug zu verzichten. Der Motorenlärm der Schiffe stört im übrigen auch die Sonarsignale der Tiere.

Dafür hatten wir das Glück, zwei Kormorane auf einem Bootssteg zu entdecken – wir robbten uns langsam und vorsichtig heran, um sie nicht zu verscheuchen und es klappte. Sie waren völlig entspannt und ließen sich durch unsere Anwesenheit und das Kameraklicken überhaupt nicht beeindrucken. Leider waren sie nur nicht so nah beeinander, dass man beide gleichzeitig gut aufs Bild bekommen hätte.

Für alle Aufnahmen habe ich mein “Allround”- 70- bis 300-mm-Objektiv verwendet. Mit dem 300 mm Teleobjektiv, das durch den sogenannten Crop-Faktor eine Brennweite von 450 mm erreicht, lassen sich die Tiere aus gebührendem Abstand schön nah heran zoomen.

Und die Fische… habe ich im Aquarium im Hotel fotografiert.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>