Andere Perspektiven

Ich versuche, beim Fotografieren immer daran zu denken, den Blick auch mal nach oben und nach unten zu richten – Objekte wirken dann ganz anders. Auch kann man dabei zufällige Entdeckungen machen. So war ich im Osthafen unterwegs auf der Suche nach lohnenden Motiven und da waren die gefaltete Hände, die in dem Moment, wo ich nach oben schaute, über das Brückengeländer heraus ragten. Das habe ich natürlich festgehalten.

Auch eine Person von hinten zu fotografieren kann witzig sein, wie der Hinterkopf (der übrigens Erik gehört) mit Brille. Erik habe ich auch vor dem Abendhimmel fotografiert, auf einem Schiff durch eine Fensterscheibe, wodurch eine Lampe sich im Himmel spiegelt.

Katzen gehören normalerweise nicht zu meinen bevorzugten Motiven, aber die mit leicht geöffnetem Maul schlafende Katze, von schräg unten fotografiert, fand ich ganz spannend, weil es nicht das übliche „niedliche Katzenfoto“ ist. Von schräg unten habe ich auch die Liebesschlösser auf dem Eisernen Steg aufgenommen. Und mit der Gans habe ich mich auf Augenhöhe begeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen