Dachboden-Shooting: Erinnerungen

Mit Anna hatte ich die Idee entwickelt, dass sie beim Aufräumen des Dachbodens auf lauter alte  Sachen aus der Kindheit – Fotoalbum, Bücher, Puppen – stößt. Da kommen natürlich Erinnerungen hoch, in denen man versinkt und sich in die Vergangenheit zurück versetzt fühlt…  ein Thema , das zu einem reiferen Model passt.

Als Requisiten hatte ich ein Original-Fotoalbum aus den 1960ern mit Kinderbildern von mir, alte Bücher und eine ganz dekorative Kiste.  Die beiden wunderbaren Puppen hat Anna mitgebracht (sonst hätte Eriks alter Teddy „dran glauben“ müssen). Wir hatten beim Shooting auch richtig Spass – vielen Dank an mein Model!

Als Lichtquellen dienten ein Blitz mit Softbox und Wabe, etwas Tageslicht einfallend durch das schräge Dachfenster – die Sonne schien nicht – und bei einigen Bildern zusätzlich Teelichter in roten Gläsern und eine Kerze, die natürlich kaum Licht erzeugten, aber ein wenig atmosphärisch wirkten. Super war, dass Erik mir sein Galgenstativ aufbaute, denn durch die Dachschrägen ist der Platz begrenzt und so hatte ich kein Stativ im Weg. Auch dafür natürlich lieben Dank.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen