Erotische Faschingsmilonga

Am Samstag, den 09. Februar gab es zum zweiten Mal in der academia de tango die beliebte und „berüchtigte“ erotische Faschingsmilonga. Ursprünglich kommt der argentinische Tango ja aus dem Rotlichtmilieu von Buenos Aires. Als es im 19. Jahrhundert, der Zeit der Einwanderung nach Argentinien zu einem Männerüberschuss kam, traf „Mann“ sich im Bordell. Aus Zeitvertreib tanzte man Tango, so lange, bis wieder eine Dame frei war.  Die Atmosphäre dieser Ursprünge konnte man bei der Faschingsmilonga nachempfinden.  Dem Anlass entsprechend waren die Gäste phantasievoll erotisch kostümiert, was zu einer besonderen Stimmung führte.  Ein Höhepunkt des Abends war die Showeinlage von Fabiana & Julio. Hier ein paar Impressionen ( ohne Blitz und mit hohen Isowerten aufgrund der schummrigen Beleuchtung):

Und die Bilder von Erik müsst Ihr Euch unbedingt anschauen – sie sind einfach klasse!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen