Fotografenglück: Bussard ganz nah

Fotografenglück – das muss man ja manchmal auch haben! Montags morgens im Büro, ich ging kurz nach draußen und entdeckte auf dem Hallendach gegenüber des Bürogebäudes einen Mäusebussard, der offensichtlich gerade eine Maus gefangen hatte. Zuvor hatte ich noch nie einen Bussard auf dem Gelände gesehen. Schnell lief ich zurück ins Büro und holte meine Kamera,die ich zufällig dabei hatte. Langsam ging ich so nah heran wie möglich und rechnete eigentlich jeden Moment damit, dass der Bussard davonfliegen würde. Das tat er aber nicht. Er ließ sich von mir überhaupt nicht bei seiner Mahlzeit stören, so dass ich in aller Ruhe fotografieren konnte. Anschließend erwischte ich ihn auch noch ein paar Mal im Flug. Zuerst flog er ein offenes Fenster im Bürogebäude an, an dem 2 andere Mitarbeiterinnen das Schauspiel verfolgten. Sie kriegten einen ordentlichen Schreck, aber er drehte rechtzeitig ab, und landete noch mal woanders, bevor er endgültig wegflog.

So fängt die Arbeitswoche doch gut an…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen