Impressionen aus Armenien

Armenien, Georgien und Aserbeidschan – 3 Länder in 2 Wochen. Das ist natürlich viel zu wenig Zeit, aber man bekommt immerhin so weit eine Vorstellung, dass man einschätzen kann, welches Land man sich noch einmal intensiver anschauen möchte. (Über)Voll mit Eindrücken, Informationen und Fotos sind wir zurück, und mit nur einer Fotostrecke würde man dem nicht gerecht. Deshalb will ich von jedem Land etwas zeigen – nicht die typischen Sehenswürdigkeiten, von denen es schon reichlich Bilder gibt, sondern schwerpunktmäßig  Menschen, und daneben auch Tiere und Skurriles.

Dem Reiseverlauf folgend beginne ich mit Armenien. Es ist erkennbar das ärmste der 3 Länder, mit krassen Kontrasten zwischen tristen Wohnblöcken, Wellblech, verrottenden Industrieanlagen aus der Sowjetzeit auf der einen und wunderschöner Landschaft auf der anderen Seite. Berührt hat mich, wie viel den Menschen dort die Resolution des Bundestages zur Anerkennung des Völkermords der Türken an den Armeniern bedeutet.

Hier die Bilder:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen