Jigokudani-Affenpark

Nordwestlich von Japans Hauptstadt Tokio gelegen, befindet sich der Jigokudani Affenpark, der ein Teil des Joshinetsu-Nationalparks ist. Schon seit seiner Gründung in den 1960er Jahren zieht der Jigokudani Affenpark Besucher aus der ganzen Welt an. Die Makaken, die hier tatsächlich das ganze Jahr über leben, sind zutraulich, kein Zaun trennt die in Gruppen lebenden Primaten von den neugierigen Besuchern. Hier befinden sich auch die heißen Quellen von Yamanouchi, wo man mit etwas Glück die heimischen Makaken-Affen bei einem Bad in den Quellen beobachten kann.

Normalerweise ist es hier im Januar richtig kalt und schneereich, aber bei unserem Besuch lag kein Schnee und die Temperaturen waren auch nicht so niedrig, dass die Makaken sich bei einem Bad aufwärmen wollten. Aber sie waren natürlich trotzdem ein Highlight!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen