Tierwelt in Namibia: Nicht nur die „big five“

Tiere in Namibia – da denken die meisten sicher gleich an die „big five“ – von denen wir auch einige auf einer Safaritour gesehen haben – aber die kleineren Tiere wie Vögel, Reptilien und Insekten sind nicht minder spannend und sehenswert.

Z. B. das nachtaktive Namibgecko: Es buddelt sich tagsüber im Sand ein und alleine hätten wir es bestimmt nicht gefunden, da braucht man schon einen kundigen Führer mit geschultem Auge. Ebenso die noch ganz junge Zwergpuffotter (sidewinder snake), die unser Guide entdeckte.

Faszinierend ist auch die Vogelwelt, vom winzigen, kolibriähnlichen Nektarvogel bis zur Riesentrappe, dem  schwersten flugfähigen Vogel der Welt. In Namibia leben 644 Vogelarten, davon 14 endemische, die nur in Namibia vorkommen und 100 weitere, die man nur im südlichen Afrika findet. Den Vogel auf dem letzten Bild konnte ich trotz intensiver Ineternetrecherche nicht 100%ig identifizieren, obwohl es ihn in großen Mengen gab –  vermutlich ein Braunflügel-Mausvogel (?).

Auf Chamäleons und Warzenschweine hatte ich mich leider umsonst gefreut – letztere haben wir zwar vom Bus aus gesehen, aber der fuhr zu schnell vorbei, als dass ich Fotos hätte machen können. Also, wenn das kein Grund für eine zweite Namibiareise ist! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen