Ein Engel ist gelandet

Nun Teil 2 des Shootings mit Valerie. Mit den rosafarbenen Engelsflügeln hatte ich zunächst an der alten Pizzeria einige Bilder gemacht und dann sind wir zum Heiligenstock gefahren.

Der Sender Heiligenstock war eine Sendeeinrichtung für Mittelwellenrundfunk am Heiligenstock in Frankfurt-Seckbach. Sie ging 1926 in Betrieb Kurz vor dem Anrücken der US-Armee wurde die Anlage am 25. März 1945 auf Befehl der Nationalsozialisten gesprengt. Bereits im April 1945 konnte der Sendebetrieb behelfsmäßig mit einem amerikanischen 1 kW-Sender wiederaufgenommen werden. 1967 wurde die Anlage durch den neuen Sender Weiskirchen ersetzt und die Einrichtungen später weitgehend demontiert. Teile des Geländes wurden aufgegeben und sind heute Brachland. Dort sind im Bereich der ehemaligen Sendemasten noch einige Betonfundamente und Gebäudereste frei zugänglich. Gut zu erkennen sind tatsächlich heute noch die vier Betonsockel, auf dem einst die Stahlstreben des Turmes ruhten. Auch die Verankerungen, an denen der Sendeturm einst abgespannt war, haben die Zeiten überdauert. Das verfallene ehemalige Technikgebäude ist nur noch eine Ruine, an der Graffiti-Künstler die alten Mauern als Leinwand genutzt haben.

Auf einen mit buntem Graffiti bemalten steinernen Überrest des Senders konnte Valerie klettern – ein wunderbares Motiv vor dem strahlend blauen Himmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies um Dir passende Inhalte zur verfügung zu stellen, und so Dein Surverlebnis angenehmer zu gestalten. Aktivieren diese aber erst nach Deiner Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen